Beiträge

The Death of Elvis – Freundin Ginger Alden erzählt

Am 16. August 1977 verstirbt Elvis Presley in seinem Wohnsitz Graceland in Memphis/Tennessee. Er wird nur 42 Jahre alt. Seine Freundin Ginger Alden, eine 20-jährige Kunststudentin, findet ihn in den frühen Nachmittagsstunden des 16. August in seinem Badezimmer leblos auf dem Boden liegend. Es folgt ihre Version der letzten 24 Stunden des King of Rock ’n‘ Roll – beschrieben in ihrem 2014 veröffentlichten Buch Elvis and Ginger.

Elvis Presley und Ginger Alden im Urlaub auf Hawaii 1977

Weiterlesen

Buchtipp: Elvis & Ginger von Ginger Alden

Ginger Alden Leyser (* 13.11.1956) hat mich überrascht. Ich hatte einfach nicht mehr damit gerechnet, dass Elvis Presleys letzte Freundin und damit auch die Frau, die den King am 16. August 1977 tot in seinem Badezimmer fand, doch noch ihr jahrzehntelanges Schweigen brechen und ein Buch mit ihrer Version der Liebesgeschichte veröffentlichen würde. Dennoch hat sie es jetzt endlich getan – und das ist gut so!

Elvis Presley und Ginger Alden im Urlaub auf Hawaii, Frühjahr 1977

Elvis Presley und Ginger Alden im Urlaub auf Hawaii, Frühjahr 1977

Erst Anfang September 2014 ist Elvis & Ginger: Elvis Presley’s Fiancée and Last Love Finally Tells Her Story im bekannten Berkley-Verlag (Penguin-Gruppe) erschienen. Vom Start weg hat sich das Buch eine gute Platzierung unter den Top 20 der New York Times-Bestsellerliste erobert. Wer dort so zielsicher landet – nur wenige Autoren von Elvis-Veröffentlichungen wagen es, davon auch nur im Ansatz zu träumen – hat also etwas zu erzählen, was viele Menschen interessiert und berührt. Gingers Geschichte gehört ganz sicher dazu.

Weiterlesen