6. Elvis-Weekend in Bischofsgrün mit Stargast Dick Grob

Wer glaubt, dass nach dem 16. August 2012 und den vielen Veranstaltungen rund um den 35. Todestag Elvis Presleys (→ European Elvis Festival 2012 – Nachlese, → Elvis-Mania auf der Week 2012) die Elvis-Saison bei uns definitiv vorbei ist, befindet sich gehörig auf dem Holzweg. Denn vom 16. bis 18. November 2012 geht Markus Henflings inzwischen zum Kult avanciertes Elvis-Weekend in Bischofsgrün in die 6. Runde!

Foto: Markus Henfling - Veranstalter des Elvis-Weekends in Bischofsgrün - mit Ausstellungsstücken aus seiner Sammlung; Foto: Ute Flamich 2012

Foto: Markus Henfling – Veranstalter des Elvis-Weekends in Bischofsgrün – mit Ausstellungsstücken aus seiner Sammlung; Foto: Ute Flamich 2012

Markus Henfling, seit über 35 Jahren leidenschaftlicher Elvis-Fan und einer der größten deutschen Sammler von Gegenständen aus dem ehemaligen Besitz Elvis Presleys, lädt die Elvis-Fangemeinde wieder ein ins Hotel Kaiseralm im beschaulichen 2000-Seelenort Bischofsgrün, der gar nicht weit entfernt vom US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr liegt, wo G.I. Presley zwischen 1958 und 1960 auf Manöver den Ernstfall probte (→ Elvis gut getarnt in der Oberpfalz).

Das Besondere an den Elvis-Wochenenden Henflings sind neben der angenehm entspannten Atmosphäre im Hotel Kaiseralm die ausgesprochen guten Kontakte des Sammlers zur obersten Liga der Elvis-Wegbegleiter. Wenn Markus nach Bischofsgrün lädt, was ja nicht gerade als Nabel der Welt bekannt ist ;-), setzt sich so mancher inzwischen betagte „Memphis Mafiosi“ aus Elvis Presleys berühmt-berüchtigter Entourage tatsächlich in den Flieger nach Deutschland, um Autogramme zu geben, aus dem Nähkästchen zu plaudern und geduldig unendlich viele Fragen der Fans zu beantworten – ein ganzes Wochenende lang. Hut ab!

Fotos: Vielleicht kommen die Jungs ja so gerne, weil’s auch  immer was zu lachen gibt – Markus Henfling mit Larry Geller (oben), Jerry Schilling (unten).

Markus Henfling mit Ex-Bodyguard Sam Thompson und Joe Esposito (auf der Sitzbank).

markus_mit_JoeEsposito

Fotos unten: Auch Elvis Presleys Musiker fanden schon zahlreich den Weg nach Bischofsgrün – alle Fotos © Markus Henfling
 

Markus mit der TCB-Band (oben) und den Backgroundsängern ‚The Imperials‘ (unten).

Bei so viel Elvis-Prominenz bei den Bischofsgrün-Wochenenden 1 bis 5 ist klar, dass Markus auch für die 6. Runde vom 16. bis 18. November 2012 keine Mühen gescheut hat, einen besonderen Stargast in die Oberpfalz zu locken: Dick Grob. Das wird richtig spannend, denn der Mann hat einen sehr interessanten Hintergrund.

Fotos (v.o.n.u.): Dick Grob mit seinem Boss Elvis Presley in den 1970ern, Dick heute.

 

Elvis-Weekend Bischofsgrün: Stargast Dick Grob

Dick Grob kam 1939 im kleinen Ort Sandusky in Ohio zur Welt, ist also 4 Jahre jünger als Elvis Presley. Väterlicherseits hat Dick übrigens deutsche Vorfahren. Großvater Emil – laut Enkel mit einer ordentlichen Portion preußischer Tugenden ausgestattet 😉 – wanderte schon in jungen Jahren in die USA aus, wo er bei Western Union Karriere machte. Dicks Eltern Dorothy und Richard Grob arbeiteten beide u.a. als Zeitungsreporter, bevor der Vater mit Beginn des 2. Weltkrieges eine erfolgreiche Militärlaufbahn begann, die ihn im Kriegseinsatz nach Afrika, Italien und Frankreich führte. Direkt nach Ende des 2. Weltkrieges, genauer gesagt zwischen 1945 und 1948, lebte die junge Familie Grob außerdem für drei Jahre auf einem Militärstützpunkt in Deutschland.

Als Vater Richard Grob schließlich im Korea-Krieg als hochdekorierter Offizier fiel, war endgültig klar, dass auch Sohnemann Dick die Militärlaufbahn einschlagen würde. Direkt nach seinem Highschool-Abschluss in den USA besuchte Dick die gerade erst gegründete United States Air Force Academy in Colorado Springs. Nach Abschluss seiner Ausbildung dort war er nach eigener Aussage noch einige Zeit in der Air Force tätig, bevor er 1965 in den Polizeidienst nach Palm Springs/Kalifornien wechselte.

Da sich in Palm Springs auch damals schon gerne Promis aller Couleur tummelten, begann Dick sich auf Personenschutz zu spezialisieren. Er absolvierte zu diesem Zweck eine Reihe von Weiterbildungen, die u.a. vom Federal Bureau of Investigation (FBI) gefördert wurden. In dieser Funktion lernte er 1967 auch erstmals Elvis Presley kennen, der gerade erst geheiratet hatte und mit Gattin Priscilla in Palm Springs flitterte. Die beiden hatten offensichtlich gleich einen guten Draht zueinander, denn Dick wurde von nun an immer wieder für den Personenschutz des King eingesetzt. 1972 trat er dann ganz in den Dienst Elvis Presleys, dessen Security er nach allen Regeln der Kunst professionalisierte und die er schließlich leitete. Dick Grob war bis zum Tod des Memphis Flash 1977 und darüber hinaus für die Familie Presley als Sicherheitschef tätig.

Von Elvis Presley einmal abgesehen arbeitete Dick Grob während seines Berufslebens für den Personenschutz vieler berühmter Persönlichkeiten aus Politik, Unterhaltung und Privatwirtschaft. Zu den bekanntesten sollen u.a.  die ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford, Richard Nixon und Lyndon B. Johnson zählen. Auch Stars wie Elizabeth Taylor, Richard Burton, Michael Jackson, Siegfried & Roy, Tom Jones, Frank Sinatra und  Steve McQueen engagierten ihn. Neben seiner Tätigkeit als Personenschützer war Dick Grob  auch Jahre in der Strafverfolgung und im Kampf gegen das organisierte Verbrechen, d.h. der Mafia – und zwar nicht der schon erwähnten Memphis Mafia, sondern der echten ;-)- tätig.

Spätestens jetzt ist klar, Dick Grob hat nicht nur viel zu erzählen, sondern hat eine Menge Erfahrung in einem Bereich, der eine hohe Faszination für Elvis Presley hielt – Strafverfolgung und polizeiliche Ermittlungsarbeit. Außerdem sind/waren beide ausgesprochene Waffenliebhaber. Überhaupt dürfte das Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün mit Stargast Dick Grob endgültig zu einem sehr sicheren Ort werden, denn Gastgeber Markus Henfling selbst arbeitet für die Kriminalpolizei. Na, wenn das mal kein Zufall ist…

Jedenfalls genoss Dick Grob sichtlich eine Vertrauensstellung beim King. Denn als Dick im Dezember 1971 heiratete, konnte er sich über einen sehr berühmten Hochzeitsgast freuen…

Foto: Dick und Marilyn Grob mit Elvis Presley an ihrem Hochzeitstag, dem 11. Dezember 1971; © Dick Grob / The Elvis Conspiracy

Foto: Dick und Marilyn Grob mit Elvis Presley an ihrem Hochzeitstag, dem 11. Dezember 1971; © Dick Grob / The Elvis Conspiracy

 …, der sich nicht lumpen ließ und ein wirklich dickes Brautgeschenk mitbrachte. Ratet mal, was das wohl gewesen ist ;-)? Kleiner Tipp: das Geschenk hatte 4 Räder (→ Elvis oder die gelebte Auto Emoción)! Ob die Braut sich darüber gefreut hat? Und ob, wenn man den etwas verblichenen Hochzeitsfotos glauben schenken mag!

Foto: Marilyn Grob und ihr Frischangetrauter freuen sich sichtlich über den Hochzeitsgast und sein Brautgeschenk; © Dick Grob / The Elvis Conspiracy

Dick Grob hat 1995 übrigens auch ein bei uns gar nicht so bekanntes Buch über seine Arbeit für Elvis veröffentlicht mit dem Titel The Elvis Conspiracy?. Im Gegensatz zu den meisten anderen aus Elvis Presleys Umfeld hat Dick Grob den Wälzer – Großformat bei über 660 Seiten – auch tatsächlich selbst geschrieben. Hut ab dafür! Inhaltlich beschäftigt sich das Buch schwerpunktmäßig mit den Ereignissen unmittelbar vor und nach dem Tod des Flash im August 1977. Wer das Buch kennt, hat nun also beim 6. Elvis-Weekend in Bischofsgrün Gelegenheit, Dick Grob ganz persönlich Fragen dazu oder eben zu anderen Themen zu stellen.

Elvis-Weekend Bischofsgrün – weitere Highlights

Neben Dick Grob gibt es aber auch noch andere Highlights beim 6. Elvis Weekend in Bischofsgrün. Unter anderem eins, bei dem vor allem den Vinyl-Sammlern unter den Fans so richtig das Wasser im Mund zusammenlaufen dürfte. Denn Langzeit-Elvis-Aficionado und -Kenner Helmut Radermacher, der für Elvis‘ Plattenfirma jahrzehntelang in Deutschland sehr erfolgreich Elvis-Veröffentlichungen zusammengestellt hat, stellt seine Schätze aus. Foto: © Markus Henfling

Darunter befinden sich echte Raritäten, die so manches Musiksammlerherz höher schlagen lassen. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Der ebenso sympathische wie kenntnisreiche Helmut gibt außerdem das lesenswerte Elvis-Magazin Golden Boy Elvis heraus, ist Autor mehrerer Buchpublikationen, u.a  des Großen Elvis Presley Filmbuchs, und organisiert Reisen zu den wichtigsten Elvis-Stätten in den USA.

 

Fotos: Danny and the Wonderbras (oben) und Colin Paul (unten) in Aktion.

Logischerweise kommt auch das musikalische Programm in Bischofsgrün nicht zu kurz. Neben jeder Menge Elvis, dafür sorgt schon Helmut Radermacher als DJ, gibt’s live ordentlich was aufs Ohr mit Danny and the Wonderbras und dem bekannten britischen tribute artist Colin Paul.

Außerdem kann man sich sich in Bischofsgrün bis zur Kinnlade mit Elvis‘ Musik eindecken, d.h. schon mal das hart verdiente Weihnachtsgeld verballern 😉 – am Verkaufsstand von Elvis Matters.

Elvis-Weekend Bischofsgrün – das Programm im Überblick

Freitag, 16.11.2012:

  • Anreise bis 18:00 Uhr im Hotel Kaiseralm
  • 18:00 Uhr: Abendessen mit 4-Gang-Menü
  • ca. 19:30 Uhr: Begrüßung durch Organisator Markus Henfling
  • anschließend: Eröffnung der Elvis-Ausstellung durch Helmut Radermacher
  • außerdem: Autogrammstunde mit Stargast Dick Grob
  • 21:30 Uhr: Liveauftritt von Colin Paul
  • zu guter Letzt: Get-Together in der Hotelbar mit DJ Helmut Radermacher

Samstag, 17.11.2012

  • Frühstück: bis 10:00 Uhr
  • 10:00 bis 11:30 Uhr: Autogrammstunde mit Dick Grob
  • 13:00 bis 14:00 Uhr: „Helmut Radermacher Special“ zu seiner Elvis-Ausstellung
  • 15:00 bis 17:00 Uhr: Talkrunde mit Dick Grob – Teil I
  • 18:00 bis 20:00 Uhr: Buffet
  • 20:00 bis 21:00 Uhr: Talkrunde mit Dick Grob – Teil II
  • ab 21:30 Uhr: Auftritt von „Danny and the Wonderbras“
  • anschließend: Hotelbar geöffnet mit DJ Helmut Radermacher

Sonntag, 18.11.2012:

  • bis 10:00 Uhr: gemeinsames Frühstück
  • 10:00 bis 11:00 Uhr: Verabschiedung in der Hotel-Lobby mit Dick Grob
  • anschließend: Abreise

Leistungen im Überblick:

  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet
  • 1 x 4-Gang-Menü am Freitag
  • 1 x kalt-warmes Buffet am Samstag
  • musikalische Auftritte, Ausstellung, Talkrunde (lt. Beschreibung)
  • freie Nutzung von Schwimmbad und Sauna

 Kosten für das komplette Arrangement:

  • 209,00 € pro Person im Doppelzimmer
  • 225,00 € pro Person im Einzelzimmer
    jeweils zzgl. der örtlichen Kurtaxe von zurzeit 1,00 € pro Person und Tag

Buchungen:

Das 6. Elvis-Weekend kann als Paket ausschließlich direkt beim Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün gebucht werden. Das Hotel im Fichtelgebirge verfügt über etwa 160
Betten, die am Wochenende vom 16. bis 18. November 2012 alle für das Elvis-Weekend zur Verfügung stehen. Markus Henflings Elvis-Weekend in Bischofsgrün genießt mittlerweile Kultstatus und ist entsprechend schnell  ausverkauft, aber es gibt eine Nachrückerliste… Einfach mal anfragen beim Hotel Kaiseralm, ob da noch was geht.

Hotel Kaiseralm | Fröbershammer 31 | 95493 Bischofsgrün
Telefon: 09276 / 800 | Fax: 09276 / 8145
E-Mail: info@kaiseralm.de | Internet: www.kaiseralm.de

Irgendwann während des Wochenendes wird Markus Henfling auch die Katze aus dem Sack lassen, wer und was Thema beim nächsten Elvis-Wochenende vom 22. bis 24. März 2013 sein wird. Ich halte euch auf dem Laufenden!

6. Elvis-Weekend in Bischofgrün – Nachlese

8 Antworten
  1. Marlyn Mason
    Marlyn Mason says:

    Hello Markus! And Hello to all the members of Bischofgrun Elvis Festival!

    It is just a matter of months before I will have the honor of meeting all of you! I am so excited and looking forward to visiting your beautiful country.

    While I prefer that Elvis be alive, well and singing I am ever grateful to him for giving me such an adventurous old age! Elvis Island and Riverboat cruises; Memphis; England; and now Germany! Cheers to THE KING!

    In the meantime I wish all of you the happiest of Holiday Seassons; peace, love, laughter and always good health! See you in April!!

    Thank you, again Markus, for your lovely invitation!

    hugs and love to each and every one, Marlyn Mason

    ‚CHARLENE‘ in THE TROUBLE WITH GIRLS (1969).

    Antworten
    • patricia
      patricia says:

      Marlyn, we are all looking forward to meet you! I’m sure you will love the Elvis Weekend in Bischofsgrün. It’s both intimate and a lot of fun. Btw, The Trouble With Girls is one of my personal favorites – always loved your character of Charlene.
      Regards, patricia

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Markus Henflings inzwischen legendäres Elvis-Weekend findet zum 9. Mal vom 4. bis 6. April 2014 in Bischofsgrün statt (→ Impressionen vom 6. Elvis-Weekend). Das solltet ihr wirklich nicht verpassen, denn auch diesmal hat Markus einen tollen Stargast gewinnen können: die Schauspielerin Marlyn Mason (* 7. August 1940), die mit Elvis in dem Film The Trouble With Girls (Immer Ärger mit den Mädchen, 1969) gespielt hat. […]

  2. […] soll, wie sein Sicherheitschef Dick Grob vor ein paar Monaten erst in einer deutschen Talkrunde erzählte, auf American Trilogy während […]

  3. […] und arbeiten mit Elvis Presley bedeutete vor allem eine Menge Spiel und Spaß, wie Dick Grob – in den 1970ern für den Personenschutz des King verantwortlich – bei einer […]

  4. […] Markus Henfling hat einmal mehr Grund zur Freude: das 6. Elvis Weekend in Bischofsgrün vom 16. bis 18. November 2012 war ein voller Erfolg. Für alle, die diesmal leider nicht mit von der […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.