Prince From Another Planet – Audio- und Video-Samples

Anfang November 2012 erscheint es endlich, das langerwartete Box-Set Prince From Another Planet mit Elvis Presleys beiden legendären Madison Square Garden-Konzerten vom 10. Juni 1972. Jetzt kann man auch erstmals Audio- und Video-Samples dieser vielversprechenden Neuererscheinung ansehen und –hören.

Inhalt des noch unveröffentlichten Box-Sets ‘Prince From Another Planet’ 2012: 2 CDs, 1 DVD plus  48 Seiten starkes Booklet mit einem Essay von Patti Smiths Gitarristen Lenny Kaye, der eines der Konzerte erlebt hat (der Glückliche!); Foto: Elvis Australia

Ich hatte ja schon im Zusammenhang mit Thomas Weiß letzter Radiosendung → Elvis Live 1972 auf das überfällige Box-Set hingewiesen, das nicht – wie von allen erwartet – schon zum 40-jährigen Jubiläum der Konzerte im Juni 2012 auf den Markt kam.

Das lag wohl vor allem daran, dass Sammler-Label-Chef Ernst Jorgensen noch in allerletzter Minute einen tollen Deal mit einem langjährigen Megafan machen konnte (→ zum Video mit Ernsts Erzählung, wie es zum Deal kam), der doch tatsächlich in der Nachmittagsvorstellung des Konzerts vom 10. Juni 1972 in der 4. Reihe saß und – für damalige Verhältnisse mit gutem Equipment ausgestattet – seinen Lieblingssänger mit bewunderungswürdig ruhiger Hand auf 8-mm-Schmalfilm aufnahm.

Auch wenn der Fan nicht das ganze Konzert aufnehmen konnte, ist diese Aktion vor allem deswegen eine tolle Sache, weil keine offiziellen Filmaufnahmen von diesem Mega-Event gemacht wurden. Letzteres vor allem deshalb, weil man ja gerade erst den Dokumentarfilm Elvis On Tour abgedreht hatte – und der war noch nicht in den Kinos.

Dass Sony nach 40 Jahren das Bootleg-Filmmaterial des Fans gekauft hat, um es jetzt mit den vollständigen Audio-Mitschnitten der beiden Konzerte vom 10. Juni 1972 auf einem Box-Set zu vereinen, entbehrt irgendwie nicht ganz der Ironie – das nenne ich mal eine First-Class-Legalisierung von Bootleg-Material ;-). Aber wer kommt schon bei der Qualität dieses Video-Materials ernsthaft auf die Idee zu meckern…

hier könnt ihr einen Ausschnitt des Videomaterials ansehen

… ich jedenfalls nicht. Da sende ich einfach mal ein fettes „Danke schön“ in Richtung Jorgensen und die Entscheider bei Sony, die das Box-Set übrigens nicht über das Sammlerlabel Follow That Dream (FTD) vertreiben, sondern als Veröffentlichung für eine breitere Zielgruppe (bestellbar über Amazon). Das Ganze dann auch noch zu einem fairen Preis – geht doch Sony, man muss nur wollen ;-)!

Interessant ist auch, dass die Konzertmitschnitte für dieses Box-Set von Grammy-Gewinner Michael Brauer neu abgemischt wurden und nicht – wie zu erwarten gewesen wäre – von dem bewährten Vic Anesini. Michael Brauer ist zwar ein alter Hase im Musikgeschäft, der in den New Yorker Electric Lady Studios arbeitet, aber in Sachen „neu abmischen von Elvis Presley“ ist er sozusagen ein Erstlingstäter (→ Interview mit Michael Brauer).

Michael Brauer in seinem New Yorker Studio; Foto: Michael Brauer

In Fachkreisen ist Michael Brauer sehr bekannt für seine patentierte Brauerize®-Kompressions- und Mischtechnik, er wurde für seine Arbeiten an Coldplay- und John Mayer-Aufnahmen mit mehreren Grammys ausgezeichnet. Wie das Foto von Brauer an seinem Arbeitsplatz zeigt, ist der Mann von geradezu überwältigender Technik umgeben, die gut und gerne ein Vermögen wert ist.

Welche dieser gefühlten 1 Million Regler er jetzt genau bei Elvis‘ Madison Square Garden-Konzerten angelegt hat, das bleibt wohl Betriebsgeheimnis. Aber ein Blick in seinen Social Media-Aktivitäten verrät, dass der Elvis-Mix offensichtlich Spaß gemacht hat und Mr. Presley seinen Ohren nach wahrlich ein „fantastischer Sänger“ war. Bearbeitungen, um schiefe Töne zu kaschieren, waren jedenfalls schon mal nicht nötig, so viel ist sicher.

Aber eine Aspekt zu seiner Bearbeitung hat der Mann aus New York doch noch kundgetan: nämlich seine Zielsetzung, das Live-Erlebnis der Konzerte stärker herauszubringen. Wie sich das anhört, kann man aktuell vor Veröffentlichung des Box-Sets an drei Audio-Samples hören.

Hörproben der von Michael Brauer neu abgemischten Live-Aufnahmen

Klingt vielversprechend, wenn ihr mich fragt. Mehr zum Box-Set gibt’s von mir nach Veröffentlichung Ende des Monats… ähhhh, sofern es nicht noch einmal eine Verschiebung des Erscheinungstermins gibt.

mehr zum Deluxe-Boxset Prince From Another Planet

Mixing Elvis: Interview with Michael Brauer

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] von Elvis’ legendären Madison Square Garden-Konzerten in New York vom 10. Juni 1972 (→ Prince From Another Planet – Audio- und Video-Samples) ist vielleicht was faul, weil der Erscheinungstermin gefühlte eine Million Mal verschoben wurde, […]

  2. […] mit dem Nachmittagskonzert desselben Tages neu abgemischt von dem bekannten Toningenieur und Grammy-Gewinner Michael Brauer im Rahmen des Box-Sets Prince From Another Planet. Der Name des Box-Sets ist einer Konzertbesprechung der New York Times entlehnt, die damals […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.