Memphis Beat – Elvis-Krimiserie ab Mai 2012 auf TNT

Ab 7. Mai 2012 gibt’s wieder Elvis auf TNT Deutschland mit dem Start der amerikanischen Krimiserie Memphis Beat. Immer montags ab 21 Uhr ermittelt Detective Dwight Hendricks in Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee.

Hendricks, gespielt von dem vielseitigen Schauspieler Jason Lee (My Name is Earl, Vanilla Sky), ist ein ausgeprägter Individualist, ein Polizist mit einer ebenso innigen Beziehung zur seiner Stadt wie zu seiner Mutter, mit der er seine Liebe zur Musik teilt. Er hegt eine große Leidenschaft für den Blues und einer noch größere für den Memphis Flash. Wenn er nicht gerade als „Hüter von Memphis“ ermittelt, dann kann man ihn todsicher in seiner Lieblingskneipe finden, wo er gerne selbst auftritt und die Songs des King zum Leben erweckt.

Klarer Fall, Hendricks ist als Charakter stark an Elvis Presley angelegt. Ein gefühlvoller Macho mit viel Charme, ein echter Südstaatler aus Überzeugung, der seine Mama verehrt und sich verantwortlich fühlt für Recht und Ordnung in „seiner Stadt“.

Elvis Presley unterhielt zeitlebens enge freundschaftliche Beziehungen zum Memphis Police Department, war Ehrenmitglied, leidenschaftlicher Polizeimarkensammler mit einer ausgeprägten Vorliebe für Schusswaffen. Und dann natürlich die Musik, die im Leben Elvis Presleys die Hauptrolle und in der Serie sicher keine Nebenrolle spielt. So sind alle 10 Folgen der 1. Staffel an Titel berühmter Elvis Songs angelehnt.

  1. It’s Alright Mama
  2. Baby, Let’s Play House
  3. Love Me Tender
  4. Polk Salad Annie
  5. One Night Of Sin
  6. Run On
  7. Suspicious Mindes
  8. I Shall Be Moved
  9. Don’t Be So Cruel
  10. I Want To Be Free

Hier mal was aus Folge 7: Misstrauische Gemüter (falls das Video nicht direkt angezeigt wird, einfach dem Link zu YouTube folgen)

Das Original live in Las Vegas 1970:

http://www.youtube.com/watch?v=-v2ZduaiJjM&feature=colike

Zur Seite stehen Dwight Hendricks alias Elvis in Memphis Beat der trottelige Streifenpolizist Davey Sutton (DJ Qualls), der sich selbst als Dwights Protégé sieht, Dwights temperamentvolle Mutter (Celia Weston), sein bluthochdruckgeplagter Partner Charles „Whitehead“ White (Sam Hennings), Detektivkollege Reginald Greenback (Leonhard Earl Howze) und Sgt. J.C. Lightfoot (Abraham Benrubi), der die Weisheiten des Chicksaw-Stammes für die Polizeiarbeit nutzt. Na, wenn das mal nicht eine fast so bunte Truppe wie Elvis Presleys legendäre Spiel-und-Spaßgemeinschaft, die Memphis Mafia, ist ;-).

Trotz seiner tadellosen Instinkte als Ermittler hat Dwight Hendricks vor allem wegen seines lockeren, unkonventionellen Stils in Sachen Polizeiarbeit (Hang loose, Baby) immer wieder Stress mit seiner neuen Chefin, Lt. Tanja Rice (Alfre Woodward).

Dwight und Tanja zoffen sich in Polk Salad Annie:

Fetzen ganz anderer Art flogen live in Las Vegas 1970:

Doch Dwight gelingt es letztendlich, auch Tanja zu charmieren und für das legendäre Memphis-Feeling zu gewinnen. Klar, wer kann auch schon dem legendären One Night of Sin widerstehen ;-)?

Der Klassiker von 1957, der so heiß war, dass Elvis sich selbst zensierte, den Text umschrieb und als One Night neu aufnahm:

Dwight Hendricks singt übrigens nicht selbst in der Serie. Zu hören ist hier Mark Arnell, der Gott sei Dank nicht den weitverbreiteten Fehler macht, das Original kopieren zu wollen. Das Ergebnis kann sich deswegen auch hören lassen, auch wenn er nicht die Stimme eines Elvis Presley hat. Aber wer hat die auch schon?

Memphis Beat wurde von Smokehouse Pictures und Warner Horizon Television für TNT produziert. Die Drehbücher stammen von den erfahrenen Drehbuchautoren Liz W. Garcia (Serie Cold Case) und Schauspieler Joshua Harto (The Dark Knight). Beide sind neben Schauspieler George Clooney, Grant Heslov, Scott Kaufer und John Fortenberry (Alle lieben Raymond, Rescue Me) auch Executive Producer der Serie.

Gedreht wurde die Serie übrigens – kurioserweise aus steuerlichen Gründen – nicht hauptsächlich in Memphis, sondern in New Orleans. Offensichtlich hat der Staat Louisiana eine bessere Filmförderungsgesetzgebung als Tennessee. Irgendwie verdammt schade, denn ich hatte mich schon richtig auf wilde Verfolgungsfahrten die Beale Street runter und spektakuläre Festnahmen in Gracelands Jungle Room gefreut ;-). Wie dem auch sei, ganz hat man auf den Dreh in Memphis für die Serie nicht verzichtet, was für authentische Außenaufnahmen wohl auch kaum möglich gewesen sein dürfte. Da keimt Hoffnung.

Memphis Beat lief in den USA über 2 Staffeln zu je 10 Folgen in 2010 und 2011, dann wurde die Serie leider trotz ganz guter Quoten eingestellt. TNT Deutschland strahlt die 1. Staffel der Krimiserie – wie eingangs schon gesagt – ab dem 7. Mai immer montags ab 21 Uhr auf seinem Serienkanal aus.

TNT hat auf Facebook (facebook.de/TNTSerie) übrigens einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem man eine Reise nach Memphis zur Elvis-Woche im August 2012 gewinnen kann. Der Preis hört sich verlockend an, der Wettbewerb leider nicht. Man wird nämlich aufgefordert, ein Video oder Foto von sich mit einer Elvis-Imitation hochzuladen, woraufhin der Rest der Welt dann entscheiden kann, wer der Gewinner ist. Nicht gerade sehr originell.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen